Mountainbike Alpin (Aufbaumodul 2)

Nach erfolgreichem Abschluss des Grundlehrganges Mountainbike sowie des Aufbaulehrgangs "Fahrtechnik" kann nun der Aufbaulehrgang "Alpin" angeschlossen werden. Dieser ist die letzte Voraussetzung für die Qualifikation Trainer*in C - Mountainbike.

Dauer: 4 Tage

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • ab 18 Jahren (zum Lehrgangsende)
  • Mitglied der NaturFreunde (oder eines Gastverbandes)
  • Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als zwei Jahre)
Spezielle Anforderungen: 
  • körperliche Eignung zur Ausbildung
  • fahrtechnisches Können und Kondition für Ausbildungstouren von 4-6 Stunden
notwendige Ausrüstung: 
  • Bike-Rucksack
  • Rad-Trinkflasche und Tourenverpflegung
  • Fahrradbekleidung
  • inklusive Handschuhe und Schutzhelm
  • Regen- und Wetterschutz
  • Sonnenschutz (Brille, Sonnenhut, Sonnenschutzcreme)
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Gebietskarten und Gebietsführer
  • Bussole (Kompass)
  • Höhenmesser (soweit vorhanden)
  • Schreibzeug
  • geeignetes Mountainbike
  • Ersatzteile und Werkzeug
Lehrinhalte: 

Praxis

  • Orientierung
  • Techniktraining im schwierigen Gelände
  • Freeridetouren
  • Führungstouren

Theorie

  • Wetterkunde
  • Versicherungsfragen
  • Wettkampfformen
  • spezielle Anforderungen von Alpenüberquerungen

Prüfung

  • Lehrproben Praxis
  • schriftliche Gesamtprüfung
Lizenzierung: 

Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmenden einen drei Jahre gültigen Sportausweis mit der Bezeichnung "Trainer*in C - Mountainbike" (Gäste erhalten eine Teilnahmebestätigung), der von der Bundesfachgruppe Bergsport der NaturFreunde Deutschlands ausgestellt wird.

Ein gültiger Übungsleiter*innen-Ausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Übungsleiter*innen mit gültigem Übungsleiter*innen-Ausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist mindestens alle drei Jahre eine Fortbildung nötig.