Aufbaumodul Schneeschuhwandern

Für die NaturFreunde-Ausbildung Trainer*in C - Wandern bzw. Trainer*in C - Bergwandern muss man mindestens drei von sechs möglichen Aufbaumodulen erfolgreich abgeschlossen haben. Gleichzeitig werden die Aufbaumodule auch als lizenzerhaltende Fortbildung anerkannt, wenn (Berg-)Wanderleiter*innen keine Qualifikation als Trainer*in C – (Berg-)Wandern anstreben.

Das Aufbaumodul Winter- und Schneeschuhwandern gibt Einblicke in die Tourenplanung und Orientierung in der Winterlandschaft und vermittelt die Technik des Schneeschuhgehens.

Dauer: 2 Tage

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • Mitglied der NaturFreunde
  • Einstieg ab 16 Jahren, Vollendung des 18. Lebensjahres für die Qualifikation Trainer*in C
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als drei Jahre)
  • abgeschlossene Wanderleiter*in- oder Bergwanderleiter*in-Ausbildung (vergleichbare Ausbildungen anderer Verbände können anerkannt werden)
Spezielle Anforderungen: 
  • eine Stunde ohne Pause im Schnee gehen
notwendige Ausrüstung: 
  • Stabile wasserfeste Trekking- oder Bergschuhe
  • eventuell Gamaschen
  • Wetterfeste warme Winterbekleidung, Handschuhe, Mütze
  • Sonnen- oder Schneebrille
  • Tagesrucksack, Thermosflasche, Notproviant (z.B. Müsliriegel)
  • Schneeschuhe (können oftmals auch ausgeliehen werden)
Lehrinhalte: 

Theorie

  • Materialkunde
  • Bekleidung und Ausrüstung
  • Erweiterte Erste Hilfe
  • Alpine Wintergefahren
  • Umweltbildung

Praxis (unter besonderer Beachtung von natur- und umweltgerechtem Verhalten)

  • Technik und Praxis Schneeschuhgehen
  • Verhalten in Notsituationen
  • Lehrtour Winter

Prüfung

  • Lernzielkontrolle
Lizenzierung: 

Mit der bestandenen Abschlussprüfung des dritten besuchten Aufbaumoduls erhalten die Teilnehmenden einen drei Jahre gültigen Sportausweis mit der Bezeichnung "Trainer*in C - Wandern" oder "Trainer*in C- Bergwandern", der von der Bundesfachgruppe Wandern bzw. Bergsport der NaturFreunde Deutschlands ausgestellt wird (Gäste erhalten eine Teilnahmebestätigung).

Ein gültiger Übungsleiter*innen-Ausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Übungsleiter*innen mit gültigem Übungsleiter*innen-Ausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist mindestens alle drei Jahre eine Fortbildung nötig

Weiterbildungsmöglichkeiten: