Global unterwegs – unser Reiseverhalten unter die Lupe genommen

Fachtag des Netzwerkes NaturFreunde Global

01.07.2022 - 19:00 Uhr bis 03.07.2022 - 14:00 Uhr
Zielgruppe: 
Erwachsene
Kosten: 

Die Teilnahme ist kostenlos.

Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Deutschlands
Bundesgeschäftsstelle
Warschauer Str. 58a/59a
10243 Berlin
Tel. (030) 29 77 32-74
Fax (030) 29 77 32-80
trautmann@naturfreunde.de

Die Anmeldung für die Online-Veranstalung ist bis zum 29. Juni möglich. Der Link wird nach Anmeldung verschickt. Bitte im Textfeld angeben, wenn die Anmeldung nur für die Online-Veranstaltung gilt.

Ankündigung Fachtag 2022
© 

Der Fachtag des Netzwerkes NaturFreunde Global wird sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit Tourismus in den globalen Süden beschäftigen. Wer in Länder des globalen Südens reisen möchte, kommt nicht umhin, ein Flugzeug zu besteigen. Fliegen ist jedoch das klimaschädlichste Fortbewegungsmittel. Beim Fachtag wird das eigene Reiseverhalten unter die Lupe genommen. Jede*r Teilnehmer*in wird den Fragen nachgehen: Wie nachhaltig reise ich? Was bedeutet klimaneutrales Reisen? Wie kann ein nachhaltiges Fernreisen gestaltet werden? Welche Lösungsansätze gibt es?

Das Programm des Fachtages ist hier zu finden.

Als Teil des Fachtages wird die folgende Veranstaltung auch online/hybrid stattfinden:

Fliegen und kompensieren – und alles gut? Eine Diskussion um Kompensationszahlungen bei Flügen
Samstag, 2. Juli, 14–16 Uhr

Fliegen ist aufgrund der hohen Treibhausgasemissionen die klimaschädlichste Fortbewegungsart. Doch für die Tourismusbranche ist das Flugzeug ein unersetzbares Verkehrsmittel vor allem bei Fernzielen, aber auch bei mittleren Strecken wie zum Beispiel innerhalb Europas. Vielen Reisenden ist dies bewusst. Um das Reisen nachhaltiger zu machen, gibt es seit zwei Jahrzehnten die Möglichkeit, die verursachten Emissionen zu kompensieren. Bei verschiedenen Anbietern kann sich jede*r Reisende die ausgestoßene Menge der Treibhausgase errechnen lassen und den dazu entsprechenden Preis der zu leistenden Kompensationen. Die Anbieter investieren die Mittel aus den Ausgleichszahlungen in Projekte vorrangig im globalen Süden. Doch ist die Ausgleichszahlung eine Lösung für die Klimakrise oder ist es eine Gewissenberuhigung für Reisende?

In der Veranstaltung geben Harald Rettich von myclimate gGmbH und Uwe Hiksch von NaturFreunde Deutschlands kurze Impulsvorträge zum Für und Wider bei Kompensationszahlungen. Anschließend können alle Teilnehmenden diskutieren.  

Referent*innen:
Harald Rettich, myclimate Deutschland gGmbH
Uwe Hiksch, NaturFreunde Deutschlands

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Naturfreundehaus Laacherseehaus, Laacherseestraße 17, 56743 Mendig/Osteifel

Naturfreundehäuser

image

Naturfreundehaus und Jugendherberge Laacherseehaus
© 
56743 Mendig
Übernachtungsplätze vorhanden
vollbewirtschaftet

Anfrage zum Termin

Datenschutzhinweis
Bitte beachten Sie: Damit Ihr Anliegen bearbeitet werden kann, leiten wir Ihre Anfrage direkt an die Veranstalter*innen des Terminangebots weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung von Kontakt- und Anmeldeformularen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Webseite.