Normung

DIN 68800 beendet 50 Jahre "chemischen Holzschutz in Aufenthaltsräumen"
Artikel
Das Präsidium des Deutschen Institutes für Normung - DIN hat im April 2012 das von der Deutschen Bauchemie beantragte Schiedsgerichtsverfahren zur Aufweichung des Vorranges des baulichen Holzschutzes vor dem chemischen Holzschutz endgültig abgewiesen. Damit sind alle Rechtsmittel der Deutschen Bauchemie ausgeschöpft. Die Normänderung berücksichtigt damit einen gesellschaftlichen Wertewandel weg vom dominierenden chemischen Materialschutz der...
Die Perspektive der Umweltverbände in der Normung
Artikel
© 
Ein Klimaabkommen ohne die Einmischung der Zivilgesellschaft? Wollen wir das? Die Zivilgesellschaft (das heißt insbesondere auch die Umweltverbände) mischt sich in in den letzten Jahren gezielt mit Blick auf das Zustandekommen und die spätere Umsetzung von internationalen Klimaabkommen ein. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Möglichkeit A: Druck von außen aufbauen!! (Demos, Kampagnen, Unterschriftensammlungen, Stellungnahmen durch...
Was die Obleute des Umweltausschusses zu Gift in Einfamilienhäusern sagen
Artikel
Man sehe keinen Handlungsbedarf, empfehle aber vorsorgliches Lüften. Die Antwort des Umweltministeriums auf eine NaturFreunde-Anfrage zum Sanierungsbedarf von Millionen Einfamilienhäusern ist nicht ohne. Es geht um mindestens fünf Millionen Gebäude im ehemaligen Westdeutschland, die zwischen den Jahren 1956 und 1989 gebaut wurden und nach damals rechtsgültigen Normen mit bestimmten Holzschutzmitteln behandelt werden mussten. 60 Jahre nach der...
Schadstoffe aus Holzschutzmitteln werden nach Dämmung noch gefährlicher
Artikel
Erneut wurden in einem Wohnhaus erhebliche Dioxinbelastungen gemessen, die aus ehemals verstrichenen Holzschutzmitteln stammen. Das Bremer Umweltinstitut wies in einer Staubprobe eines in den 70er-Jahren erbauten Fertighauses im Landkreis Verden unter anderem 29.100 Pikogramm des extrem gefährlichen Seveso-Dioxins nach. Der EU-Grenzwert für Fleisch liegt bei 1,25 Pikogramm, ein entsprechend verseuchter Erdboden müsste laut Bodenschutzverordnung...
Warum Normen bei der Anpassung an den Klimawandel entscheidend sind
Artikel
Wenn die Erderwärmung zu immer mehr Starkregen führt: Müsste dann nicht auch die Dachentwässerung angepasst werden? Tatsächlich bilden Extremwetter – neben hohen Niederschlagsmengen auch Hitzewellen und starke Stürme – eine große Belastung für Bauwerke und die dazugehörigen Infrastrukturen, zum Beispiel die Kanalisation. Allerdings kann man nun nicht einfach größere Fallrohre an der Regenrinne anbringen. Deren Durchmesser, auch der nachfolgenden...
Verteilerseite
Fassade des Deutschen Instituts für Normung in Berlin mit Schriftzug "DIN"
© 
Die Normungsarbeit der deutschen Umweltverbände wird vom Koordinierungsbüro Normungsarbeit der Umweltverbände (KNU) organisiert. Aktuelle Träger des KNU sind außer den NaturFreunden Deutschlands der Deutsche Naturschutzring (DNR) und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) . Auf europäischer Ebene arbeitet das KNU mit dem europäischen Koordinierungsbüro für Normung European Environmental Citizens’ Organisation for Standardisation...
Artikel
Die Ergebnisse des Pariser Klimagipfels bewertet Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands: Die Dynamik des Pariser Klimagipfels (COP21) hat das bisher bei Klimaverhandlungen übliche Verschieben und Vertagen unmöglich gemacht. Die große Überraschung ist: 195 Staaten plus die Europäische Union haben sich auf ein globales Klimaschutzabkommen geeinigt. Unerwartet war auch, dass die Konferenz das 1,5-Grad-Klimaschutziel betont...
Umweltverbände diskutieren über Auswirkungen von Freihandel auf Umweltschutz
Artikel
„Die geplanten Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA sind ein verzweifelter Versuch, die neoliberale Dominanz der Märkte über die Demokratie zu retten“, erklärte der Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands Michael Müller heute während einer Veranstaltung von NaturFreunden, BUND und dem Koordinierungsbüro Normungsarbeit der Umweltverbände. Dort diskutieren einen Tag vor dem europäischen Aktionstag gegen die Freihandelsabkommen TTIP (...
Artikel
© 
In dem Beitrag „Jede Menge Gift – jetzt luftdicht verpackt“ berichtet Karl-Jürgen Prull über sehr hohe Werte der Nervengifte PCP und Lindan im Dachstuhl eines niedersächsischen Einfamilienhauses. Die Quelle: vor 55 Jahren aufgebrachte Holzschutzmittel. Das Problem: Diese Holzschutzmittel befinden sich in fünf bis sechs Millionen weiteren Häusern, die nun gedämmt und damit luftdicht verpackt werden. Karl-Jürgen Prull informierte für den...
Artikel
Normen und Standards begegnen uns oft im Alltag. Dabei handelt es sich meistens um „Soll-Sätze“, die sich darauf beziehen, wie etwas sein sollte. Die Backanleitung "Man nehme: 200g Mehl, 1/4 Liter Milch und 1 Prise Salz" ist beispielsweise als Norm. Sie schreibt uns das Vorgehen bei der Herstellung eines bestimmten Kuchens vor. Geläufiger im Zusammenhang mit der Begriffsverwendung „Normung“ sind allerdings die technischen Normen. Die Vorgabe "...
WISO-Beitrag zur Dioxinbelastung, Empfehlung des Umweltministeriums: lüften
Artikel
Fünf bis sechs Millionen Häuser in Deutschland mussten ehemals gültigen Normen zufolge mit bioziden Holzschutzmitteln behandelt werden. Die Raumluft-Messungen in einem Dachstuhl wiesen kürzlich extrem hohe Nervengift-Werte sowie Dioxinbelastungen nach. Das Gebäude wurde zum Sanierungsfall. Das Problem: Dachstühle werden mittlerweile gedämmt und die Schadstoffe damit luftdicht verpackt. Der Bundesfachbeirat Umweltschutz und Normung der...
Ein Standpunkt von Michael Müller, NaturFreunde-Bundesvorsitzender und SPD-Umweltexperte
Artikel
Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands
© 
Mehr als 30 Jahre ist es her, dass im Bundestag eine Technische Anleitung (TA) Innenraum gefordert wurde, auch von mir. In kaum einem anderen Bereich sind Umwelt- und Gesundheitsgefahren so eng verzahnt wie bei den Innenraumbelastungen. Immerhin verbringen Menschen hierzulande 80 Prozent des Tages in geschlossenen Räumen. Man muss wissen, dass die Luft innerhalb von Räumen oftmals schlechter ist als außerhalb. Baustoffe und -chemikalien sind...